follow me wird zu Linguista Jugendsprachkurse

 

Toll, dass du unseren Blog gefunden hast! Falls du schon länger hier mitliest, hast du sicher gemerkt, dass wir ein schönes, neues Design haben. Dies hat einen guten Grund:

Was früher follow me hiess, wird jetzt zu Linguista Jugendsprachkurse.

Wir haben damit die Designs, Logos und Homepages unserer Marken zusammengelegt. Deswegen sehen unsere Homepages und Kataloge etwas anders aus.
Für dich ändert sich nichts: Wir bieten dir weiterhin die gleichen Sprachschulen zu tollen Preisen. Du kannst jetzt aber in alle Linguista-Filialen gehen und Fragen stellen, dich beraten lassen oder Kataloge mitnehmen. Damit soll es für dich einfacher werden, einen passenden Sprachaufenhalt zu finden.

Wenn du noch Fragen hast zu unserem Namenswechsel oder zu Jugendsprachkursen allgemein, kannst du eine Mail an eines unserer Teams schreiben, anrufen oder eine Filiale besuchen. Unsere Berater helfen dir gerne.

Foto_BeitragLogoänderung_Fotolia


Paignton, England – Sommerferienkurse Woche 6

 

Die letzte Woche in Paignton stand unter dem Motto Abenteuerwoche, weshalb der Besuch in Woodlands der perfekte Abschluss war.

Am Montag wäre eigentlich Minigolf geplant gewesen, doch aufgrund starken Regens wurde spontan entschieden, dass wir nach Torquay gehen. Die Schüler hatten somit Zeit, die Stadt zu erkunden. Pünktlich zur Bootsparty am Abend verzogen sich jegliche Regenwolken und wir wurden mit einem wunderschönen Sonnenuntergang überrascht.

Am Dienstag machten wir Raft building. Aus Fässern und Seilen wurden Flosse gebaut und anschliessend ihre Schwimmtüchtigkeit im Meer getestet. Im Rennen konnten die Schüler zeigen, wie gut ihre Rafts wirklich waren, worauf die anschliessenden Teambuilding Spiele zeigten, wie wichtig Zusammenarbeiten ist.

Am Mittwoch gingen wir nach Exeter. Dank Sonnenschein und den etwas wärmeren Temperaturen waren alle bester Laune und auch die etwas lange Heimfahrt wurde mit Ratespielen zu einem lustigen Erlebnis.

FelsenMeer

Am Donnerstag war Bowlen angesagt. Wieder eine tolle Aktivität, bei der die Schüler gegeneinander antreten konnten. Dieser Tag wurde dann mit einem privaten „Screening“ des neuen „Mission Impossible“ Films im Kino abgeschlossen.

Am Freitag stand nochmals Kino auf dem Programm, da der Sporttag leider nicht stattfinden konnte (zu viel Regen!). Wir sahen „Inside Out“, ein Film, welcher eindrücklich aufzeigt, wie Emotionen auf uns wie auch auf unser Umfeld wirken.

Um diese abenteuerliche Woche abzuschliessen, machten  wir am Samstag einen Ausflug nach Woodlands, in den grössten Vergnügungspark in Devon. England zeigte sich noch einmal von der sonnigen Seite. So machte die Rutschbahn, das Pedalofahren sowie Schaukeln und Spielen im „Indoorspielplatz“ doppelt Spass.

Paignton wird uns bestimmt in guter Erinnerung bleiben, denn trotz eher betrübendem Wetter brachten uns unsere Activity Leader immer wieder zum Lachen und machten die Zeit hier unvergesslich.

Rahmen Schuhe


Bournemouth, England – Sommerferienkurse Woche 6

 

It’s time to say goodbye…

Nun ist auch die letzte Woche vorüber und wir müssen uns alle von Bournemouth und unseren neu gewonnen Freunden verabschieden. Die letzte Woche haben wir nochmals in vollen Zügen genossen und wir müssen zugeben: den unendlich langen Sandstrand werden wir bestimmt vermissen!

Wir haben unzählige Abende am Strand verbracht: Wir feierten den 1. August mit einem Picknick am Meer, wir grillten Marshmallows über einem kleinen Feuer, wir staunten über die funkelnden Feuerwerke am Sternenhimmel, wir feierten Geburtstage und wir genossen das Zusammensitzen in unserer kleinen Schweizer Gruppe bei einer feinen Glace.

Optimized-3. BildOptimized-4. Bild

„In our stay we loved to visit the beach and the pier. It’s absolutely beautiful! We also liked the trips, they were fun and we could learn a lot of new things.“ Anja & Carole

Jede Woche erkundeten wir neue Städte und Sehenswürdigkeiten in England: Winchester mit dem eindrücklichen Runden Tisch von King Arthur, Salisbury mit den charmanten Cafés, die uns gerade zum Cupcakes-Essen einluden, London mit dem unverkennbaren Big Ben, Southampton mit den unzähligen Shoppingmöglichkeiten und natürlich Jurassic Coast, das uns immer wieder ins Staunen versetzte.

Last but not least – Wir haben unzählige neue Freundschaften geschlossen!

„Es sind zwei schöni Wuche gsi :-) . S’Best isch, dass mer so viel neui Kontäkt chan chnüpfe mit Lüt us de ganze Welt. S’Läbe inere Gastfamilie ermöglicht dir en Iblick in Lebensstil vo de Engländer.“ Anamaria & Barbara

Optimized-Strand 1. BildOptimized-5. Bild


St. Paul’s Bay – Sommerferienkurse Woche 6

 

Man glaubt es kaum, aber in dieser letzten Woche hier in Malta hat es tatsächlich geregnet! Die kleine Abkühlung kam gerade recht. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen gingen wir am Mittwoch nach Valletta, die Hauptstadt Maltas. In Valletta gab es zuerst etwas Sightseeing. Wir sahen zum Beispiel das neue Parlament, welches momentan noch als Museum genutzt wird. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt bei den Upper Barrakka Gardens, von welchem man eine wunderbare Aussicht auf das Meer und die Three Cities hat, kreuzten wir sogar den Ministerpräsidenten Joseph Muscat in seinem Auto! Weiter ging es zum St. John’s Square. Ein Höhepunkt war das 5D Cinema, bei dem man auf eine eindrückliche Weise etwas über die bewegte Geschichte Maltas erfährt. Neben dem Sightseeing blieb auch noch etwas Zeit zum Shoppen und für ein Glace :)

20150812_134925_resized20150811_064608_resized

Schon bald ist die letzte Woche zu Ende und mein Einsatz als Reiseleiterin hier in St. Paul’s Bay vorüber. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werde ich mich am Samstag von Malta verabschieden. Ich habe hier vieles erlebt. Keine Woche war gleich wie die andere mit immer verschiedenen Gruppen. Ich hoffe, dass alle, die hier waren, mit tollen Erinnerungen nach Hause gingen.

Good-bye Malta, it was a pleasure to meet you! :)

Denise

20150812_135444_resized 20150812_140936_resized 20150812_165356_resized


Antibes, Frankreich, Sommerferienkurse Woche 6

 

Bonjour à tous et à toutes!

An jedem Donnerstagabend heisst es auf dem Campus Horticole: Soirée Cabaret! Alle Sprachschülerinnen und -schüler können sich auf eine witzige Unterhaltungs-Show der Animateure und Animateurinnen freuen. C’est parti!

Jede Woche steht das Cabaret unter einem bestimmten, originellen Motto. Beispielsweise gab es in den letzten Wochen Cabarets zu den Themen „Sherlock Holmes et Dr. Watson“, „Le tour du monde: musique et danse“ oder „La vie sur le Campus Horticole“. Das Tolle an den Cabarets ist, dass auch Sprachschülerinnen und -schüler mit einbezogen werden. Eine Gruppe Schülerinnen hat einmal ein lustiges Music-Video zu Britney Spears’ „Baby One More Time“ gedreht oder eine Gruppe Jungs hat in Antibes Videos aufgenommen zum Thema „Où est Stan*?“, wo sie ahnungslose Passanten auf witzige Weise, das heisst anhand eines „Most Wanted“ Steckbriefes, danach gefragt haben, ob sie ihn gesehen haben. Die Sprachschülerinnen und -schüler können sich aber auch an den Tanz-Choreografien beteiligen, welche sie dann mit der Tanz-Animateurin Claire einstudieren.

IMG_9659IMG_9662

Alle Animateure und alle Schülerinnen und -schüler geben sich immer grosse Mühen, dass das Cabaret zu einem Highlight der Woche wird, was ihnen mehr als gelingt. Gegen Ende des Cabarets werden auf einer grossen Leinwand noch Videos und Fotos von Aktivitäten und Ausflügen der vergangenen Woche gezeigt, welche immer mit grosser Begeisterung bestaunt werden. Le Cabaret est toujours génial et inoubliable. :-)

*Stan ist der Verantwortliche für alle Animateure und Animateurinnen.

IMG_9658


Paignton, England – Sommerferienkurse Woche 5

 

In dieser Woche stand alles irgendwie unter dem Motto Wasser. Nicht nur liegt Paignton am Meer, was den Ort überhaupt zu einer beliebten Destination macht, sondern auch die Aktivitäten hatten fast alle irgendetwas mit Wasser zu tun.

Am Montag fand die wöchentliche IntroTour für die neuen Schüler statt. Diese führt immer gleich zu Beginn zum Strand. Dort wird über den roten Sand, den Pier und ganz einfach die Bedeutung des Meeres für Paignton gesprochen.

Am Dienstag gingen wir dann in den Wasserpark, wo wir trotz etwas kühlen Temperaturen und Wind die verschiedenen Rutschen ausprobierten und dank „wetsuits“ nicht frieren mussten. Den Weg zum Wasserpark, welchen wir zu Fuss zurücklegten, führte uns der Küste entlang mit Blick aufs Meer beziehungsweise über die ganze Bay, welche sich Torbay nennt.

paignton2wasserpark

Am Mittwoch stand Newton Abbot und Teignmouth auf dem Programm. Newton Abbot ist bekannt für den wöchentlichen Markt, welchen wir besuchen konnten. Teignmouth seinerseits ist ein Städtchen an der Küste. Bei schönem Wetter bestimmt ein wunderschöner Ort, doch wie das Thema Wasser erahnen lässt, bekamen wir an diesem Tag nicht nur das Meer zu sehen, sondern wurden von strömendem Regen begrüsst. Da waren wir alle froh, dass es wenigstens auf dem Pier trocken war.

Am Freitag machten wir einen Ausflug nach Living Coasts. Nach dem Regen vom Mittwoch waren wir begeistert vom Sonnenschein, mit dem wir begrüsst wurden. Ganz dem Thema Wasser entsprechend, fuhren wir mit dem Boot nach Torquay, wo sich Living Coasts befindet. Die süssen Pinguine zauberten jedem Zuschauer ein Lächeln ins Gesicht.

Als Abschluss dieser Woche stand am Samstag Surfen in Newquay auf dem Programm. Dieser Tag war für viele ein Highlight. Das Wetter war strahlend schön und wieder zogen wir einen „wetsuit“ an und genossen das Meer, den Strand und die Wellen.

selfie


Bournemouth, England – Sommerferienkurse Woche 5

 

Hi, how are you?

Time’s running

Bald bricht die letzte Woche in Bournemouth an. Aber bis es soweit ist, geniessen wir unseren Aufenthalt in vollen Zügen!

Ein Highlight dieser Woche war der 1. August, den wir natürlich auch hier kräftig feierten. Bereits am Freitagabend eröffneten wir die Feier mit einem Clubbesuch im Cameo, denn jeden Freitag gehen wir gemeinsam zu Electro und Hip-Hop Musik tanzen. Nach dem Club ging es aber noch lange nicht nach Hause. Wir machten einen Spaziergang zum Pier, wo ein atemberaubendes Feuerwerk, das uns in den 1. August hinein leuchtete, stattfand.

Obwohl wir müde waren vom Tanzen, mussten wir am Samstag, dem 1. August, früh aus den Federn. Der Tagesausflug nach London stand an, worauf sich immer alle besonders freuen. Die Busfahrt nutzen wir für ein kleines Nickerchen und kamen schliesslich frisch und erholt in London an. Unsere Tour führte uns als erstes zum Big Ben, dessen berühmter Glockenklang ertönte. Aus der Ferne konnten wir auch bereits ein weiteres Merkmal erkennen: das London Eye. Weiter ging es zum Buckingham Palace, wo wir in Mitten der Menschenmasse dem Changing of the Guards zuschauten.

Optimized-Big BenOptimized-London eye

Am Ende der Tour verabschiedeten wir Schweizer uns von der Gruppe und machten uns auf den Weg zum Leicester Square. Dort befinden sich nämlich die Schweizer Flaggen und das Glockenspiel, welche wir uns an diesem Tag nicht entgehen lassen wollten. Unsere Freizeit nutzten wir zum Shoppen und schossen unterwegs noch ein Foto mit den berühmten roten Telefonkabinen.

Am Abend kamen wir müde, hungrig und bepackt mit Shoppingtüten wieder in Bournemouth an. Dort erwartete uns zum Abschluss des Tages ein gemütliches Picknick am Strand, das wir uns schmecken liessen. Die rot-weissen Ballone und eine Schweizer Flagge durften natürlich nicht fehlen!

Changing of the guards Optimized-1. August